Schleifmühlgasse 18 - 1040 Wien
+43-1-9207778 - info@galerie-stock.net

ab 18.11.2021
Conclusius,Clusiusweg 2/1, Güssing

Installation Monument der verschollenen Seelen

WANN: ab 18.11.2021
WO: Conclusius, Clusiusweg 2/1, 7540 Güssing

„Seeking Asylum Is Not A Crime" - mit ihrem Lied gewann Gina Disobey den Protestsongcontest 2021. Es war nur eine Fage der Zeit, bis das Thema der Migration auch in der kulturellen Produktion in unseren „Breiten" angekommen ist.
Immer mehr Menschen sind auf der Flucht vor religiöser sowie politischer Verfolgung. Auswirkungen des Klimawandels beschleunigen ebenfalls den Entschluss, die Familie bzw. Heimat zu verlassen. Die Ursachen liegen nicht nur in den „fernen" Ländern selbst, sondern haben ihren Ursprung in unserer Gesellschaft mit ihrer ökonomiegetriebenen Raffsucht. Kolonialismus, Resourcenausbeutung und Habgier stiften Chaos und Korruption in vielen Ländern -- der leidenden Bevölkerung bleibt nur mehr die Auswanderung. Falsche Heilsversprechen mobilisieren Massen in Richtung „westliche Zivilisation", jedoch der Ausgang der beschwerlichen Reise ist ungewiss - viele MigrantInnen verlieren ihren Mut und bisweilen auch ihr Leben!

Diese Lichtinstallation ist eine Art Mahnmal für die Asyl-Tragödie, die sich tagtäglich an den Grenzen Europas (und natürlich auch weltweit) abspielt. Eine sinnvolle Lösung des Problems ist leider nicht in Sicht - es bleibt nur das Aufzeigen des Lebensfeuers der verschollenen Seelen auf Ihrer Suche nach einem menschenwürdigen Dasein.
Die ausrangierten Glaskörperleuchten sind mit farbigem Leuchtmittel versehen, die dem Herz bzw. der Seele der vermissten Person ihre Strahlkraft einhauchen. Die Anordnung von vielen unterschiedlichen „Kristallen" symbolisiert die individuellen Charaktere, die aus unserer Gesellschaft unwiederbringlich entschwunden sind.
Diese temporäre Gedenkstätte braucht keine Kerzen − die tapferen Seelen glauben an die Hoffnung, dass es den anderen Mitstreitern und den nachfolgenden Generationen gelingt, das Zusammenleben auf unserem Planeten zu verbessern − sie leuchtet beharrlich im Dunkel einer egozentrischen Welt.

 

Go to top