Schleifmühlgasse 18 - 1040 Wien
+43-1-9207778 - info@galerie-stock.net

11.2. - 15.6.2020
Match Gallery, Trg francoske revolucije 7, 1000 Ljubljana
Ausstellungseröffnung: 11. Febraur 2020, 19 Uhr


Seit rund 30 Jahren verwirklicht das Klagenfurter Universitäts­kulturzentrum UNIKUM zeitgenössische Kunstprojekte abseits des etablierten Kulturbetriebes. Es versteht sich als ein Ort angewandter Kulturarbeit, der künstlerische Praxis und kreative Forschung miteinander verbindet. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen und ihre Verortung im Dreiländereck von Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien.

Bespielt werden häufig ungewöhnliche Lokalitäten, nicht zuletzt der öffentliche Raum, ob im urbanen oder ländlichen Umfeld. Viele Projekte entstehen in Kooperation mit ähnlichen Kulturinitiativen, darunter der Kulturverein ROŽ aus St. Jakob im Rosental und das Off-Theater VADA in Klagenfurt. Beide Gruppen haben sich mit politisch radikalen und künstlerisch innovativen Produktionen einen Namen gemacht. Die Ausstellung GEGEN:BEWEGUNG versammelt Arbeiten von KünstlerInnen und Künstlern, mit den das UNIKUM, ROŽ und VADA im Laufe der Jahre immer wieder zu tun hatten. Der Titel verweist auf die dissidente Grundhaltung der beteiligten KünstlerInnen und Kulturinitiativen, versteht sich aber auch als Aufforderung inne zu halten und die eingeschlagene Richtung in Frage zu stellen.

Die präsentierten Kunstwerke stammen zum Teil aus den Anfängen des UNIKUM, andere sind jüngeren Datums oder wurden eigens für die Ausstellung kreiert. Sie bringen GEGEN:BEWEGUNG auf ganz unterschiedliche Weise zum Ausdruck. So umfasst die Schau kinetische bzw. mechanische Objekte; Apparaturen zur Darstellung komplexer politischer Prozesse; Installationen mit interaktivem Setting und Wettkampfcharakter sowie Video- und Fotoarbeiten, die das Thema im Sinne von Fort-Bewegung behandeln.

Alle Beiträge stehen für sich und nehmen zugleich Bezug aufeinander. Es obliegt dem Publikum, sie im Kontext zu betrachten oder die Schau wie eine Wunderkammer zu besichtigen, in der sich scheinbar Unvereinbares zum Wimmelbild verdichtet.

teilnehmende KünstlerInnen: Werner Hofmeister, Nataša Sienčnik, Zweintopf, Slovensko prosvetno društvo ROŽ / Cultural Society ROŽ, Wolfgang Neipl, Markus Zeber, Niki Meixner, Evelyn Loschy, Cornelius Kolig, Gerhard Pilgram, Robert Schabus, Ruth Anderwald & Leonhard Grond, Jani Oswald, VADA: Yulia Izmaylova & Felix Strasser

mehr Informationen über die Ausstellung:
UNIKUM
Match Gallery

Go to top