Schleifmühlgasse 18 - 1040 Wien
+43-1-9207778 - info@galerie-stock.net

Gruppenausstellung
7. - 23.2. 2019
Eröffnung: 7. Februar, ab 19 Uhr
U10 art space, Kralja Milana 10, 11000 Belgrade


mit Guadalupe Aldrete, Jasmina Grudnik, Rafael Lippuner, Marthin Rozo, Marko Markovic & Marina Markovic
Eröffnung: 7. Februar, ab 19 Uhr
Ausstellung: bis 23. Februar, jeweils DI bis SA zwischen 12 und 20 Uhr
WO: U10 art space, Kralja Milana 10, 11000 Belgrade

Latent commons / Verborgene Gemeinsamkeiten äussern sich meist nur flüchtig, als Moment der Verwicklung zwischen den Wesen einer komplexen Welt. Das Gemeinsame ist zum Teil vergessen, oder nicht mehr sichtbar, es formt sich jedoch selbst und ergibt sich aus der Interaktion und Kooperation, sich anziehenden Gegensätzen und Sehnsüchten.

Anna Lowenhaupt Tsing beschreibt solche in ihrem Buch " The Mushroom at the End of the World ", anhand der Frage welche Formen das Leben in den Ruinen des Kapitalismus annehmen würde. In einer von vergangener Industrie geprägten Landschaft gedeiht eine spezielle Pilzart, zur grössten Freude für die einen, während andere dessen speziellen Geruch nicht wertschätzen können. Diesem Vorkommnis kettet sich eine ganze Reihe lokaler wie globaler Prozesse an, die wiederum Verwandtschaft und Andersheit aufdecken.

« Latent commons are not exclusive human enclaves. Latent commons cannot redeem us. Latent commons don't institutionalize well. Latent commons are not good for everyone. »

Derartige Konstellationen führen wie ein Leitfaden durch die Vibrationen von Belgrad, wo sich die internationalen Künstler auf die Suche machen, verborgene Gemeinsamkeiten zu erproben und zu reanimieren.

weitere Informationen:
Latent commons
U10 art space
Marko Markovic

Go to top