Schleifmühlgasse 18 - 1040 Wien
+43-699-19207778 - info@galerie-stock.net


aus der Ausstellungsreihe SALON REAL / VIRTUAL
22.1.2022 - 27.03.2022

ERÖFFNUNG: Samstag, 22.01., 16 - 20 Uhr
silent Vernissage

MIDI-VERNISSAGE: Samstag, 26.02., 16 - 22 Uhr
Die Künstlerinnen sind anwesend

KAMINGESPRÄCH: Samstag, 26.02., 18 - 19 Uhr
Helen Carey (Direktorin der Fire Station Artists' Studios) im Gespräch mit Evelyn Loschy und Laura Fitzgerald

WO: galerie michaela stock, Schleifmühlgasse 18, 1040 Wien

 

Button blau1

 

Tickling a sensible space
Das Thema der Identität ist oft ein sensibler, räumlicher Bereich.
Als Identität definieren wir die Art und Weise, wie wir uns selbst als Individuen, als ganze Gesellschaften oder Nationen wahrnehmen und ausdrücken. Der Raum, ob real, virtuell oder imaginär, ist für den Aufbau eines künstlerischen Umfelds wichtig und es werden neue Werte in der heutigen Gesellschaft erforscht. Zugleich stellt die künstlerische Öffnung dieses Raums Fragen zu Stereotypen, Konventionen, Sexualität, Rasse, Nationalität und Herkunft.

 

Die Ausstellung mit dem Titel "Tickling a sensible space" präsentiert zwei junge Künstlerinnen. Evelyn Loschy aus Österreich und Laura Fitzgerald aus Irland, mit unterschiedlichem Hintergrund und unterschiedlichen Arbeitsbedingungen. Was beide eint ist das gleiche Thema: Identität und ihre Darstellung im soziokulturellen Raum. Sie untersuchen die kulturelle Identität und ihre Veränderung und fragen, wo sie sich, in ihrem zeitgenössischen Kulturumfeld, einfügen.

 

Ausstellungsansicht Salon Real

 

Ausstellungsansicht Salon Virtual

 

Laura Fitzgerald sucht auf dem Bauernhof ihrer Familie in der Grafschaft Kerry, Irland, nach ihrer Identität. Dabei stellt sie Vergleiche zwischen der Landwirtschaft und ihrer künstlerischen Arbeit. Mit Zeichnungen, Videos und virtuellen, skulpturalen Soundinstallationen erkundet Laura Fitzgerald auf amüsante, satirische Weise die „schwierige Aufgabe", eine am Land lebende Künstlerin zu sein.

Evelyn Loschy fordert den Betrachter auf, sich zu fragen, an welchem Punkt das Selbst zum Anderen wird. Neue Kunstwerke, wie eine kinetische Skulptur und ein Performance / Video, widmen sich dem Thema Identität und schaffen so gegenseitige Anknüpfungspunkte. Sie scheinen ihre ursprüngliche Form zu verlieren und konfrontieren den Besucher mit dem Blick auf das Verhalten der Menschen und die Visualisierung des innersten Selbst.

Evelyn stellt ihre Arbeiten vor > HIER

 

EINZELNE KUNSTWERKE

Evelyn Loschy, UNTITLED (kinetic sculpture #5), 2022
PVC foil, iron, wood, fan, motor, transformer, microcontroller, 182 x 224 x 164 cm.  VIDEO > Hier geht es zum Video

 

Evelyn Loschy, FRICTION, 2021
performance, video, 8 min., loop, HD, colour, sound. VIDEO > Hier geht es zum Video

 

Laura Fitzgerald

 

PRESSEINFORMATION
Wir würden uns über eine Berichterstattung in Ihren Medien sehr freuen.
Hiermit bestätigen wir die Freigabe zur Veröffentlichung aller eingereichten Bilder / Text.
Courtesy: jeweilige KünstlerInnen / galerie michaela stock


PRESSEBILDER
1_ Foto: Laura Fitzgerald, A great weight starts to lift, 2019, Öl,Wandfarbe und Marker auf Karton, 122 x 99 cm
2_Foto: Laura Fitzgerald, News from back the road, 2021, Tesco sharpies on IKEA Male roll bought from Amazon because IKEA wouldn't deliver to Kerry, 2 fancy copic markers from Evan's Art Supplies (web order), 53 x 212 cm
3_Foto: Evelyn Loschy, FRICTION, 2021, Performance, Video, 8 min., Loop, HD, Farbe, Sound
4_Foto: Evelyn Loschy, UNTITLED (kinetic sculpture #5), 2022, PVC-Folie, Eisen, Holz, Gebläse, Motor, Transformator, Microcontroller; 182 x 224 x 164 cm

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte
Michaela Stock oder Alisa Wolf
info@galerie-stock.net
Telefon +43 1 9207778 oder Mobil +43 699 19207778

Go to top